SumoZombie und andere Kosenamen…

10. Februar 2011 | Von | Kategorie: Gedankenblog - Die ganze Wahrheit

Karl ist mittlerweile Dreiund’n Keks und aus dem Gröbsten raus… Nicht dass er bald anfangen würde zu studieren oder sowas, aber immerhin sagt er mittlerweile: „Papa ich muss mal AA“ und kackt nicht mehr einfach drauflos. Er kann nicht nur schon sehr gut artikulieren DASS er etwas nicht will sondern -viel wichtiger: WARUM („Ich will das gar nicht aufessen“ „Ja warum denn nicht?“ -„Weil es eklich schmeckt“)
Außerdem habe ich es hinbekommen, dass er mir hin und wieder ein Bier aus dem Keller holt. Kurz: man kann mit ihm jetzt richtig kommunizieren, er ist nun endlich sozusagen ein Mensch.

Tja und gerade wo man anfing sich wieder an den einfachen Dingen des Lebens zu erfreuen, wie zum Beispiel durchschlafen oder Abends endlich mal wieder Zeit zu haben Dr. House zu gucken, kam mein zweiter Sohn auf die Welt: Bruno
Bruno ist in vielerlei Hinsicht ein Baby wie es im Bilderbuche steht. Er säuft wie ein Loch, ist also rosig und wohlgenährt pausbackig  und er ist selbstverständlich bildhübsch. Überdies…. er schreit… und das macht ihn in meinen Ohren anders. Es ist nämlich nicht dieses Babymäßige „Rabähhh“ von normalen Babys, was ja irgendwie auch ganz niedlich sein kann, nein! Es ist ein dämonisches Schreien. Er macht dabei gluckernde Geräusche, klingt richtig heiser und kratzig, verzerrt sein kleines Gesichtchen zu etwas wilkürlich Faltigem und erreicht locker die Lautstärke einer Kreissäge aus der Holzabteilung eines Baumarktes. Damit hört er nur auf, wenn er bei meiner Frau an die Tankstelle darf. Das ist gemein. Ich selbst habe diese Geheimwaffe nicht zur Verfügung. Nicht, dass ich das nicht versucht hätte, aber sowohl Bruno als auch ich haben schnell gemerkt, dass das nicht das Selbe ist…

Also schreit er bei mir grundsätzlich.
Richtig perfide wird es dann, wenn er anfängt nach etwas Trinkbarem zu suchen, was quasi jedesmal passiert, sobald ich mich bewege. Er scheint dann zu denken: JETZT GIBTS STOFF! Ich mache es kurz: Bruno wird dann zum SumoZombie. Mir lag auch schon der Begriff Werbaby auf der Zunge. Er reißt den Kopf hin und her, schnappt mit seinem Mündchen nach imaginären Eiweißen und gibt knurrige, kehlige Geräusche von sich. Hrch chr chr harch hrrr….Die Augen sind halb geschlossen, die Pupillen wandern nach oben weg und seine Gliedmaßen, die er noch nicht bewusst steuern kann, zucken unkontrolliert und tasten instinktiv nach Brüsten. Genau hier kommt mir dann ungewollt und ungefragt meine Phantasie zu Hilfe…. Oder ich habe in meiner Jugend einfach zu viele schlechte Filme gesehen. Auf jeden Fall denke ich bei diesem Anblick immer: „Alter, wenn der jetzt auf Blut und nicht auf Milch stehen würde…
dann wäre ich jetzt tot! In Sekunden zerfleischt.“
Man muss das gesehen haben um es zu glauben. Stellt Euch einen Zombie vor, der angekettet an einen Pfahl nur einen Meter von jungen, hübschen Frauen entfernt ist, die ihm die Zunge herausstrecken…. hooooor, da krigste ne Gänsehaut! Davon gibt es dann noch die Steigerung, nämlich dann, wenn Bruno bei mir Bäuerchen machen muss. Er wurde dann gerade von Mamas Brust gepflückt und liegt bei mir so vorne drauf, dass sein Köpfchen auf meiner Schulter- und damit direkt an meinem Hals liegt…. Hrch chr chr harch hrrr… Das ist BEÄNGSTIGEND

Und ganz wie es sich für Zombies gehört, macht er dies auch genauso oft nachts. Gut, ja ich weiß, wir haben das Problem mit dem Schlafentzug sicherlich nicht neu erfunden. Schon klar… Babys in der Einlaufphase sind anstrengend, weil sie noch nicht durchschlafen und ihren Unmut ausschließlich durch herzzerfetztendes Schreien kundtun können. Offensichtlich hat der liebe Gott oder wer auch immer es so eingerichtet, das eine gesunde Portion Unmut auch schon bei Babys vorhanden zu sein hat, so dass so ein Baby samt Elternschaft aus den oben genannten Gründen ziemlich gearscht ist. Trotzdem…..
…Das gibts gar nicht, wie oft sich dann auch noch good ol‘ Murphy einschleicht und sämtliche Zufälle gewissenhaft zu einem großen Drama zusammenrührt.
Wirklich, da wacht Bruno in der Nacht fast stündlich auf, um dann um 04:00 in der früh endlich mal Ruhe zu geben und schon steht Karl am Bett und will ein Buch vorgelesen haben. Sind danach endlich alle mal eine kurze Weile still, klingelt der Wecker…
…am Sonntag, weil man vergessen hat ihn auszustellen. Nach dieser -eigentlich ja gemütlichen- Erkenntnis, schaltet man den Wecker ab und lauscht Bruno der just jetzt gerade wieder aufgewacht ist und vor sich hin Zombiet, während Karl nun gleichzeitig NOCH ein Buch vorgelesen haben möchte. Jetzt klingelt meist das Telefon (Oma will wissen, wie die Nacht war), während Bruno einen Haufen macht, der die Windel überlaufen lässt.
Das ist dann der Zeitpunkt, an dem wir bemerken, dass wir vergessen haben rechtzeitig Neue zu besorgen. Ach ja… und chemisches Reinigungsmittel, weil Karl sein morgendliches Milchfläschchen inzwischen so im Bett abgelegt hat, dass unsere Matratze eindrucksvoll den Beweis ihrer Saugfähigkeit antreten konnte.

Und gerade als ich mir die Frage stelle, ob Argentinien Flüchtlinge eigentlich nach Deutschland ausliefert, lächelt Bruno mich an… und ich würde töten, um ihn zu beschützen.

Ha! Und das Beste, wir haben gerade erfahren, dass Freunde von uns statt des erwarteten zweiten Kindes nun Zwillinge bekommen… DIE werden sich freuen ^^

Schlagworte: , , ,

3 Kommentare auf "SumoZombie und andere Kosenamen…"

  1. JensD sagt:

    Ach Mensch, gerade erst gelesen ;). Ab Januar bin ich mit sowas auch betroffen. Mensch, was freu ich mich.
    Ich frag mich nur ob Bruno sich in ein paar jahren über das erste Bild auch noch freut oder wirklich zum Zombie wird 😉

  2. Gerhard sagt:

    Hallo Markus,
    vielen Dank für diesen newsletter!
    Besonders amüsiert hat mich Euer SumoZombie und die einsichtige Begründung für seinen Kosenamen.
    Gespannt bin ich schon auf die nächsten Kosenamen und die Geschichten dazu…

    Fast hätte ich es vor einigen Tagen geschafft, auf dem Rückweg von einem Blitzbesuch in Nütschau spontan bei Euch abzubiegen – aber der Terminkalender ließ es nicht zu. So muss ich mich noch weiter gedulden, bis ich Bruno SumoZombie mal endlich life kennenlerne.

    Falls Du heute abend – Samstag – diesen Kommentar noch liest: vergesst nicht den Wecker auszustellen; morgen ist Sonntag!!

    Viele Grüße an die ganze Familie
    Gerhard

    • gecko sagt:

      Ich musste gerade noch Wäsche aufhängen…. was mir ausnahmsweise mal Spaß macht, weil Bruno oben bei diana gerade meinem Artikel hier gerecht wird 🙂
      Danke für den Tipp mit dem Wecker, aber mittlerweile ist er schon aus. Er hat dafür HEUTE Morgen geklingelt, weil ich vergessen habe ihn GESTERN auszuschalten
      schade, dass das mit dem Besuch nicht geklappt hat!

Schreibe einen Kommentar